Während die meisten dunklen, gealterten Rum-Sorten aus Melasse gewonnen werden, wird der Zacapa aus dem honigähnlichen Konzentrat der ersten Zuckerrohrpressung hergestellt. Die Plantage befindet sich in den vulkanischen Ebenen Retalhuleu, 350 Meter über dem Meeresspiegel. Der fruchtbare, saure Boden und der ganzjährige Sonnenschein schaffen ideale Bedingungen für den Anbau des Zuckerrohrs.

Der Zacapa wird dann in dem Reifungslager mit dem Namen „Haus über den Wolken“ in dem 2.300 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Dorf Quetzaltenango gealtert. Während der Rum in Fässern ruht, die zuvor der Herstellung von Whisky, Wein und Sherry dienten, drosseln niedrige Temperaturen, die dünne Luft und der geringe Luftdruck den Reifeprozess, um die tiefe Aromastruktur und den ausgewogenen Charakter herauszubilden und zu perfektionieren.

In diesen himmlischen Gefilden werden zwei einzigartige Rumsorten hergestellt. Der Zacapa 23 enthält ein Destillat aus 6 bis 23 Jahre alten Rumsorten, die im Rahmen des sogenannten „Solera“-Verfahrens vereint werden. Ein wunderbar komplexer Geschmack mit Anklängen von Eiche und einer Fülle von Rosinenaromen zeichnen den Zacapa 23 aus, der am besten pur in einem dickwandigen, kurzen Becherglas auf einem großen Eisstück serviert werden sollte. Der Zacapa XO besteht aus einem Destillat aus 6 bis 25 Jahre alten Rumsorten. Er wird in französischen Eichenfässern gealtert, die zuvor für die Lagerung von Wein, Whisky und Sherry eingesetzt wurden. Er bietet ein reiches Aromaspektrum aus Süße, Frucht, Würze und Temperament und ist ein vollendeter Ausdruck höchster Destillierkunst. Dabei wird er idealerweise pur in einem kurzen Becherglas oder kleinen Weinglas getrunken. Der Zacapa passt hervorragend zu einer Reihe von Gerichten und Snacks. In Begleitung von getrockneten Früchten wie Nüssen oder Mandeln, dunkler Schokolade oder einer Crème Brûlée mit Zimtnote entfaltet er sein volles Aroma.

Schließen Zacapa® Rum produktbild